top of page
  • Pia Steen

Zauberhafte Eulen

Eulen faszinieren mich sehr. Mit ihren großen Kulleraugen und dem wunderschönen Gefieder zählen sie für mich zu den schönsten Vögeln. Leider sind sie schwierig zu entdecken. Ihr Federkleid tarnt sie in den Bäumen ausgezeichnet und am Tag sitzen sie versteckt in Bäumen Gebäuden oder zwischen Felsen. Einige sind etwas heller, andere dunkler. Dadurch fallen sie kaum auf. Zudem sind sie viel kleiner als ich dachte. Teilweise sind sie nur so groß wie ein Spatz.

Umso schöner finde ich es, dass die Falknerin Rosl es ermöglicht, ihre gefiederten Freunde hautnah zu bestaunen und abzulichten. So verbrachte ich mit Fotofreunden einen ganzen Tag bei den Eulen Smilla, Emil, Romeo, Lina, Runa und Kolja. Dabei sind die Tiere sowohl im Aussehen als auch in ihrer Art völlig unterschiedlich. Geduldig sitzen sie in Pose und lassen sich in Ruhe fotografieren. Es ist unglaublich, was sie für eine Ruhe ausstrahlen und wie dieser Tag bei den Tieren mich entschleunigt hat. Wenn du mich zu den zauberhaften Eulen begleiten möchtest: für den Zusatztermin im November gibt es noch zwei freie Plätze.


In einer Baumhöhle sitzt der Kleine und beobachtet alles
Konzentriert sitzt die Kleine im Geäst
Selbst die Augenlider sind wunderschön
Die Tarnung durch das Gefieder ist genial
Die Eule beobachtet mich genau
Ein Portrait einer Eule
Sieht fast aus als würde sie lachen
Die großen gelben Augen sehen toll aus
Ein bisschen muffig sieht dieser kleine Kerl aus
Ganz anders sieht diese Eule aus
Eule Smilla ist die Größte
Ein winziger Kautz. Unglaublich niedlich
Eule Romeo genießt seinen Platz im Fenster
Zwischen den grünen Blättern lässt es sich gut sitzen
Diese Eule sitzt ihrem Federkleid entsprechend gern auf Birken
Sie sitzen so still, dass man sie nicht bemerkt
Diese Dame gähnt erstmal
Alles wird beobachtet

Comments


bottom of page