top of page
  • Pia Steen

Wilde Bretagne 2024

Bereits viele Male war ich jetzt schon in der Bretagne. Ich bin immer wieder erstaunt wie unterschiedlich sich diese Landschaft präsentiert. Das Wetter ist unglaublich wechselhaft, was das Fotografieren so spannend macht. Acht Teilnehmer begleiteten uns dieses Jahr in den Westen Frankreichs. Auf dem Programm standen bekannte, aber auch neue Locations.

Das Wetter war meist trocken, aber sehr windig. Die Wellen waren teilweise wunderbar hoch. Im Gegensatz zu letztem Jahr, in welchem sich die Bretagne von ihrer zahmen und beinahe wolkenlosen Seite zeigte, hatten wir dieses Jahr viele Wolken und konnten tolle Langzeitbelichtungen machen. Anbei einige Impressionen der Reise.

Falls du uns im kommenden Jahr 2025 begleiten möchtest: den Termin und alle Informationen findest du auf lightinfocus.ch.

Ein sehr windiger Abend an der Küste
Ein toller Morgen mit rosa Wölkchen
Ein genialer Sonnenuntergang an der Steilküste
Sonnenaufgang an einer kleinen Kapelle
Durchblick
Eine weitere Ansicht
Fantastisches Licht an diesem Abend
Ein kleines Haus an der Küste
Felsen im Nebelmeer
Wunderschönes Licht am Abend bei dieser Kapelle
Sonnenstrahlen fluten die Szenerie
Die goldene Stunde bringt die Landschaft zum leuchten
Die Steine leuchten rot
Auch in s/w kann man schöne Bilder an der Küste machen
Ein klassisches Motiv in s/w
Eine Langzeitbelichtung
Dunkle Wolken hängen über dem Leuchtturm
Ein schöner Sonnenstern und tolle Wolkenformationen
Der einsame Fotograf an der Küste
Die Ebbe bringt schöne Strukturen zum Vorschein
Große Felsen bilden einen schönen Vordergrund
Der letzter Morgen, bevor es nach Hause ging

コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page